Der Weinbau in Italien, genauer gesagt in Apulien, einer Weinbauregion im »Absatz des Stiefels«, ist sehr traditionell und so alt wie der Weinbau selbst. Doch bis in die 2000er Jahre waren die hervorragenden Tropfen, die hier entstehen außerhalb der Landesgrenze weitestgehend unbekannt.

Um der Region einen Namen in der Weinwelt zu verschaffen, haben in den letzten Jahren einige Winzer ihre Keller umgebaut und sich der Erzeugung Weine höchster Qualität verschrieben.

Generationenweinbau im neuen Gewand

Aus diesem Ruf nach atemberaubenden Weinen, die Weinkenner und Genießer gleichermaßen erstaunen, entstand 2011 das Weingut A6mani. Der Name »A6mani« bedeutet so viel wie »zu den sechs Händen«, denn es sind die Hände der drei Cousinen Elise Clerfeuille, Francesca und Maria Cavallo im Örtchen Fragagnano, unweit von Taranto, die den Traum der Familien vom eigenen Weingut verwirklicht haben.

Die „Weingutsneugründung“ kann auf einen großen Erfahrungsschatz und beste Weinbergslagen zurückgreifen, denn seit Generationen sind ihre zwei Weinbaufamilien durch die gleichen Weinberge miteinander verbunden. Die Kunst sich die Gunst der Weinreben zu verdienen, den Respekt vor der Natur und die Liebe zum apulischen Rotwein wurde stetig weitergegeben.

A6mani, das sind 3 Powerfrauen, ihre 6 Hände und die gemeinsame Passion für großartigen Wein!

Die Familie und der Wein

Die Familie spielt in Italien eine zentrale Rolle, sie steht oft an erster Stelle und das gemeinsame Essen, geselliges Zusammenkommen und natürlich der Genuss von Rotweinen bereichert das Leben.  Die drei Cousinen Elise, Francesca und Maria von A6mani haben es sich zum Ziel gesetzt, einen gleichzeitig modernen und ursprünglichen Primitivo neu zu interpretieren und ihre Familie damit zu überraschen. Das Resultat überzeugte, und so ist es nicht verwunderlich, dass besagter Primitivo den Titel Familia trägt, an dessen Genuss wir alle teilhaben können!

A6mani Familia Primitivo di Manduria

Der facettenreiche Wein repräsentiert auf großartige Weise die Tradition und die Stilistik apulischer Rotweine. Halbtrocken und mit samtig-weicher Textur, begleitet von Fruchtaromen und würzigen Noten, ist er perfekter Begleiter beim Essen mit der Familie und Freunden.

Außergewöhnliches Klima für beste Weinqualität

Apulien als Weinregion in Südostitalien (Puglia) ist landschaftlich wunderschön, verfügt über eine Rebfläche von rund 107.000 Hektar und gehört mengenmäßig zu den bedeutendsten Weinbauregionen Italiens. Die Halbinsel Salento bildet den markanten Stiefelabsatz und hier gedeihen aufgrund des einmaligen Terroirs hervorragende Weine, vor allem Rotweine (60%).

Charakteristisch für die Region ist die feine Textur der roten Erde, und der hohe Kalkanteil.

Die rötliche Färbung der Böden ist auf das Eisenoxid zurückzuführen, das sich in der Gesteinsmischung wiederfindet. Aufgrund der  Kargheit der Böden werden die Erträge der Buschreben auf eine natürliche Weise niedrig gehalten. Die hohen Temperaturen über das Gesamtjahr und die geringen Niederschlagsmengen fordern die Reben zu Höchstleistungen. Im Zusammenspiel mit den großen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht fördern diese Verhältnisse jedoch die Qualität der Trauben sehr. Diese Qualität überträgt sich auf die Weine.  Durch die Lage als Halbinsel umgeben vom Meer dürfen die Reben in der Nacht bei angenehmen Temperaturen verschnaufen und sind besonders im Sommer von einer abkühlenden Brise umgeben. So entstehen Weine mit facettenreichem Bukett und Fruchtaromen, die vor Kraft nur so strotzen.

Negroamaro

Apulien steht im besonderen Maße für die Rebsorte Primitivo. Doch vor allem in Salento überzeugt die autochthone Rebsorte Negroamaro, zu Deutsch: „Bitteres Schwarz“ mit starken Resultaten. Von bitter kann hierbei jedoch überhaupt keine Rede sein. Vielmehr erinnert der Duft an reifes Dürrobst wie Pflaumen und Datteln. Dazu schwingen im Hintergrund orientalische Gewürze mit. Die Weine sind tief dunkelrot gefärbt und körperreich, jedoch sehr angenehm zu trinken da die Säure dezent ist und die Tannine gut ausgereift sind.

A6mani LIFILI Negroamaro Salentino

Häufig findet man Negroamaro in Kombination mit Primitivo, denn gerade als starker Cuvée-Partner entfaltet er sein volles Potential. Der DOC-Bereich „Salice Salentino“ liegt im Zentrum der Halbinsel Salento und hier müssen Rotweine zu 90 Prozent aus der Rebsorte Negroamaro bestehen.

Bestes Beispiel ist hier der 2019 LIFILI Negroamaro Salentino: der ausbalancierte Rotwein mit weichem Körper ist ein idealer Begleiter zur mediterranen Küche und gegrilltem Fleisch.

Lernen Sie die Weine der 3 Cousinen aus Apulien kennen und überzeugen Sie sich selbst vom Potential dieser italienischen Rotweinregion!

Bestellen Sie Ihre A6mani-Favoriten einfach online in unserem Webshop, besuchen Sie unsere Ludwig von Kapff-Weinläger in Bremen, Hamburg, Hannover und Umgebung sowie in Eltville oder rufen Sie uns einfach unter 0421 3994 317 an. Wir beraten Sie gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.