Im zweiten Teil unserer Bordeaux-Verkostung 2019 warten großartige Entdeckungen sowie einige Namen, von denen man Spitzenqualitäten gewohnt ist. Die Eindrücke der überzeugendsten Jungweine haben wir für Sie festgehalten. Garniert wird die Auswahl von drei Tropfen, die nah an den 100 Punkten ranken. Seien Sie gespannt…

Links: Château Léoville Barton, Rechts: Château D’Aiguilhe

Château Léoville Barton, Saint-Julien

Bereits nach dem ersten Schluck war unserem Verkostungsteam klar: Château Léoville Barton gehört zu dem Besten, was St. Julien zu bieten hat – und ist schier unschlagbar, wenn es um das Verhältnis von Preis und Leistung geht. Dabei präsentiert sich dieser Wein weniger muskulös als in 2018, dafür beeindruckt er mit seinen feinen Tanninen und einer brillierenden Textur. Ein Wein mit absolutem Kultpotential.

Château D’Aiguilhe, Côtes de Castillon

Der beste Côte de Castillon, den man bekommen kann, denn in diesem Jahr bringt Château D’Aiguilhe alles mit, was ein eleganter Bordeaux braucht: animierendes Bukett, Frische, Geschmeidigkeit, relativ softe Tannine und feine Frucht. Ein genialer Rotwein aus dem Hause Graf Neipperg, den man sich merken sollte.

Château Pichon Longueville Baron

Château Pichon Longueville Baron, Pauillac

Ein Pauillac, wie er sein muss! Wir empfehlen: Lagern Sie sich diesen Wein, mit Potential für die (gefühlte) Ewigkeit am besten gleich kistenweise ein! Diese exquisite Edition des Château Pichon Longueville Baron imponiert mit Finesse und Klasse. Ein unnachahmlich kraftvoller Wein, der nicht nur uns, sondern auch die Weinkritiker weltweit entzückte.

Château La Fleur Petrus, Pomerol

Unser Urteil zum Château Fleur Petrus: Eine Ikone! Und dabei ist der Wein so cool »oldschool Pomerol«, mit schon jetzt voller, bukettreicher Nase, die einfach nur Lust auf die Zukunft dieses Tropfens macht. Dazu kommt diese wunderschöne Balance am Gaumen – ein Wein zum Staunen.

Links: Château La Fleur Petrus, Pomerol
Rechts: Unser Verkaufsleiter Ulrich Breitenstein bei der Verkostung

Château Plince, Pomerol

Eine der positivsten Überraschungen war Château Plince – ein Must Have für Sammler und Genießer. Mit seiner immensen, einladenden Primärfrucht hat uns dieser feine Wein aus dem Pomerol abgeholt. Bereits jetzt lässt er große Tiefe erahnen, zeigt eine volle Fruchtanlage sowie eine feine Tanninstruktur. Ein Wein für alle, die gerne frühzeitig einen nicht zu teuren Spitzenbordeaux genießen möchten.

Links: Château Plince
Rechts: Unsere Experten Lars Kaniok und Ulrich Breitenstein (v.r.n.l.) bei der Verkostung

Von der Kritik hochgelobt

Leider können wir nicht alle unsere Subskriptions-Weine für Sie verkosten, aber zum Glück gibt es zahlreiche internationale Weinkritiker, die auf weitere Superlative aufmerksam machen. Hier sind einige ausgewählte Exemplare, die Sie wie gewohnt bei uns erhalten:

Château Palmer, Margaux

Einer der grandiosen Weine des Jahrgangs 2019 ist Château Palmer. Noch eher verhalten und elegant mit dem typischen floralen Margaux-Touch ist er einsame Spitze. Diverse Kritiker, wie Jane Anson, vom Decanter halten diesen Jahrgang vom Château Palmer für einen der Allerbesten, deswegen auch die großartigen 98 Punkte.

Château Figeac, Saint-Emilion

Ein Jahrhundertwein ist dem Château Figeac 2019 gelungen. Der kristallklar strukturierte Figeac ist definitiv atemberaubend. Nicht grundlos reichen die Bewertungen bis zu 100 Punkten. Der beste Château Figeac aller Zeiten! Deshalb bekam dieser Wein auch erstmalig die sensationellen 98 bis 100 Punkte von Robert Parker’s Wine Advocate.

Château Cos D’Estournel, Saint Éstèphe

Ein weiterer umwerfender Repräsentant des Jahrgangs 2019 stammt aus Saint-Éstèphe und »kratzt« ebenfalls mit seinen 98 bis 99 Punkte von James Suckling an den magischen 100 Punkten. Château Cos D’Estournel ist ein Meisterwerk. Ein hochkomplexer Rotwein mit sehr edlen Tanninen, faszinierendem Tiefgang und grandioser Frucht. Ein Bordeaux für die Schatztruhe!

Bordeaux-Subskription 2019 bei Ludwig von Kapff

Wir hoffen, dass Sie durch unsere kurzen Eindrücke auf den Geschmack gekommen sind und bleiben für Sie natürlich auf dem aktuellsten Stand. Weitere Proben und Bewertungen folgen in den kommenden Tagen und Wochen. Über diese informieren wir Sie weiterhin hier auf unserem Weinblog und auch gerne telefonisch im persönlichen Gespräch.

Schon jetzt können Sie sich in unserer stetig größer werdenden Auswahl an Bordeaux-Weinen des Jahrgangs 2019 »en primeur« bedienen. Schauen Sie dazu einfach in unserem Webshop vorbei oder rufen Sie uns unter 0 42 1 – 39 94 317 für eine persönliche Beratung an.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Entdecken der Subskriptions-Weine und freuen uns auf Ihre Bestellung.

Ihr Team von Ludwig von Kapff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.