Fragt man nach Charles Heidsieck kann der legendäre Gründer höchst selbst gemeint sein, oder der charakterstarke Champagner – es spielt keine Rolle, denn die zwei sind untrennbar miteinander verwoben.

Die Legende des „Champagne Charlie“

Voller Elan stürzt sich Charles Heidsieck 1851 im Alter von nur 29 Jahren auf das Champagner-Geschäft und bereist wenig später als allererster Champagner-Produzent die USA und Kanada. Im Gepäck hat er, neben einer Ladung Champagner, stets seinen Charme und Geschäftssinn. Die damalige High Society liegt ihm schnell zu Füßen und in kürzester Zeit verkauft Charles Heidsieck die ersten 300.000 Flaschen.

Mit Stil, Charme und immer mit Blick für das Außergewöhnliche erobert Charles Heidsieck die amerikanische Bar- und Restaurantszene und kreiert dabei ganz besondere Momente und Erinnerungen. Von den unzähligen Fans seines Champagners wird er bald nur noch liebevoll „Champagne Charlie“ genannt und auch die Zeitungen berichten über seine famosen Abenteuer.

Champagne Charlie

Das Land der Pioniere und unbegrenzten, vielleicht auch manch unverhofften, Möglichkeiten

Charles selbst hatte immer ein Faible für Menschen, die an ihre Ideen glauben, die mit Zielstrebigkeit und oft wider aller Chancen für ihre Sache brennen. So kommt es, dass Charles während einer seiner Aufenthalte in New York einem jungen Mann namens Thomas Bayaud, von dessen Persönlichkeit und Zielen er fest überzeugt ist, eine beträchtliche Summe Geld leiht, damit dieser gen Westen ziehen und seine Träume verwirklichen kann. Das große (im Grunde blinde) Vertrauen in Thomas soll sich später auf ganz unerwartete Weise bezahlt machen…

Thomas Bayaud kann sich mithilfe von Charles Geld bis nach Colorado durchschlagen, dort, in einem Dorf von damals nur 300 Einwohnern, eigenes Land erwerben und dieses mit der Zeit zu einem riesigen Besitztum ausbauen. Und wie es das Schicksal will, hat Thomas diesen Landbesitz nach seinem Ableben keinem geringeren als Charles vermacht. Jahrzehnte später bietet diese Siedlung einem Zustrom von über 300.000 Flüchtlingen aus dem Süden eine neue Heimat – die heutige Hauptstadt Colorados, Denver, ist geboren.
Bis heute ist, wie schon bei Charles selbst, in der DNA des Champagnehauses CHARLES HEIDSIECK der Wille, in persönliche Beziehung und unternehmerischen Ideen zu investieren, tief verankert.

Charles Heidsieck Colorado

Die Zeit als „vierte“ Champagne-Rebsorte

Große Weitsicht und viel Mut beweist Charles, als er als einer von insgesamt nur fünf Häusern in 2.000 Jahre alte römische Kellergewölbe investiert, die heute sogar zum UNESCO Weltkulturerbe zählen. Die sogenannten Crayères, ein Labyrinth aus Kreidegestein, das 30 Meter unter der Erde liegt, bieten bei konstanten zehn Grad Celsius perfekte hygrometrische Bedingungen für die Reifung von Weinen und Entfaltung von Finesse und Eleganz in den edlen Tropfen. Dabei spielt die Zeit eine ganz entscheidende Rolle. Reifen doch dort die Champagne von CHARLES HEIDSIECK teils jahrzehntelang und gewinnen so ihren einzigartigen Charakter. In Anlehnung an diese Kreidekeller entstand auch die Flaschenform des CHARLES HEIDSIECK Brut Réserve non-vintage. Dieser reift über mehr als drei Jahre in den Crayères. Das Champagne-Gesetz schreibt für einen jahrgangslosen Champagne wie den Brut Réserve hingegen nur 15 Monate Reifung vor.

Die Reifung des Champagner

In der Region Champagne sind vor allem drei Rebsorten üblich: Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier. Diese gedeihen auf den hiesigen Böden aus Kreidegestein, das bereits in der Urzeit entstand.

Die Trauben des Charles Heidsieck Champagner

Die Erfolgsformel von Charles Heidsieck: 60|40|10

Ganz im Sinne des Firmengründers Charles Heidsieck feilt das Winemaking-Team um den Chef de Caves, Cyril Brun, Jahrgang für Jahrgang beständig am Niveau ihrer Champagner. Sie haben die bereits stark selektierten Cru Lagen von 120 auf nunmehr 60 reduziert und das Alter der Réserve Weine auf durchschnittlich 10 Jahre hochgesetzt (entgegen der vorherigen 8 Jahre). Diese sind schon immer stilprägend für den ausdrucksstarken und einzigartigen Charakter der CHARLES HEIDSIECK Champagner. Der Anteil an Réserve Weinen stellt bei dem Brut non-vintage sage und schreibe 40% dar.

Die Erfolgsformel des Heidsieck Champagner

Abenteuer in Wort und Bild

Die Abenteuer von Charles Heidsieck werden um 1870 zu dem Musical „Champagne Charlie“ verarbeitet. Das Stück wird in England ein Riesenerfolg. Es folgen Bücher und Verfilmungen seines Lebens. Zuletzt verkörperte Hugh Grant den „Champagne Charlie“ (1989).

Wer immer sich die Abenteuer von Charles auf der Zunge zergehen lassen möchte, sollte zu einer der vielen Champagner-Sorten greifen. Und der charaktervolle Geschmack ist preisgekrönt. Weinkritiker und Fachpresse weltweit bescheren CHARLES HEIDSIECK regelmäßig einen wahren Medaillenregen: Platz 1-Platzierungen in mehreren Kategorien im Fine Champagne Magazine und 90+ Punkte von allen wichtigen internationalen Weinkritikern sorgen für viel Aufsehen in Fachkreisen und unter Champagnerliebhabern. Heute zählen die Champagner von CHARLES HEIDSIECK zu den höchst ausgezeichneten der Welt.

Charles Heidsieck Champagner

Lassen auch Sie sich vom Charme und von der Finesse der CHARLES HEIDSIECK Champagner überzeugen. Bei Ludwig von Kapff finden Sie eine große Auswahl dieser edlen Tropfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.