Familientradition in 5. Generation  

Hinter der Destillerie Matusalem steht die Familie Alvarez. Seit der Firmengründung im Jahr 1872 wird das Unternehmen mittlerweile in 5. Generationen in der Familie geführt, und steht für die Rum-Tradition in der Karibik. Dank ihres Einsatzes und ihrer Leidenschaft erzeugen sie Rum auf höchstem Niveau und werden dafür zu Recht weltweit in der Barszene verwendet und gepriesen. Neben dem klassischen Blending beim weißen Rum, wird das besondere Solera-Verfahren für den braunen Rum eingesetzt. Getreu dem Motto „Auf Kuba geboren – in der Dominikanischen Republik zuhause“ ist seit 1990 der Produktionsstandort die Dominikanische Republik. Aufgrund der geologischen und klimatischen Ähnlichkeit zu Kuba muss die Rezeptur für den Matusalem Rum jedoch nie verändert werden, das ist auch der Grund, weshalb die Eigenheit und der Charakter des Rums auch heute, fast 150 Jahre später, noch genauso erhalten sind.

„Der ewige Genuss“

Der Name Methusalem stammt aus dem Alten Testament. Laut Überlieferungen soll Methusalem 969 Jahre gelebt haben und ist somit der älteste in der Bibel erwähnte Mensch. Matusalem ist die spanische Übersetzung und geleichzeitig der illustre Unternehmensname. Dieser steht metaphorisch für eine Ewigkeit, die sich in mehrerlei Hinsicht im Rum widerspiegelt. Neben der fast 150 Jahre andauernden Familiengeschichte sind es vor allem die zeitintensive Reifedauer nach klassischer Methode aber auch der langanhaltende Geschmack, die Fülle und Einsatzvielfalt für den Matusalem Rum, der ihn zu einem langanhaltenden Genuss für eine kleine Ewigkeit macht.

Zuckerrohr – Komponenten, Destillation und Reifeprozess

Ursprünglich ist die Zuckerrohrpflanze in Asien beheimatet. Durch Handelsreisende und Entdecker wie etwa Christoph Columbus gelangte sie dann in die Karibik. Dort wurde der Grundstein für die Erzeugung von traditionellem Rum, wie wir ihn heute kennen und schätzen, gelegt. Die bei der Rohrzucker-Herstellung anfallenden Nebenprodukte Melasse und Zuckerrohrsaft werden herkömmlicherweise vergoren und anschließend zu qualitativ hochwertigem Rum destilliert.

Produkte aus dem Hause Matusalem basieren im Gegensatz zum herkömmlichen Mainstream-Rum nur auf dem hochwertigen Zuckerrohrsaft. Dieser ist niedriger in der Zuckerkonzentration und wird innerhalb von 6-8 Tage fermentiert. Charakteristisch für den Methusalem Rum ist die deutlich dezentere Restsüße und dennoch kommen die Aromen wunderbar zum Tragen. Im Vergleich zu anderen auch qualitativ hochwertigen Produkten, die einen Zuckerdurchschnitt von ca. 44 g/L aufweisen, liegt der Matusalem Gran Reserva 15 lediglich bei 5,7 g/L Zucker.

Neben einem hochwertigen Basisprodukt sind das Destillationsverfahren und mit noch größerem Einfluss die anschließenden Reifebedingungen, die entscheidenden Faktoren für die Schwere, das Aromenprofil und die spätere Verwendung des Rums.

Während der weiße Rum bei Familie Alvarez gezielt neutral gehalten, im Stahltank gereift oder aktivkohlegefiltert wird, sind es die braunen, im Holz gereiften Rums, die kräftigere Holznoten und würzige Einflüsse transportieren. So sind es beim braunen Matusalem Gran Reserva 15 leicht getoastete Ex-Bourbon-Fässer, in denen gelagert und gereift wird.

Rum Veredelung – Blending bei Matusalem

In der Matusalem-Produktion kommt sowohl das klassische Blending (Verschnitt), als auch das Solera-Verfahren zum Einsatz.

Klassisches Blending / Verschnitt

Obgleich mit dem Zuckerrohrsaft nur eine Basiskomponente zum Einsatz kommt, ist der Facettenreichtum der Enderzeugnisse groß. Es ist die Expertise und Erfahrung von Master Blenderin Cynthia Vargas, die über die Entwicklung und die Veredelung des Rums entscheidet. Der weiße Rum wird mit klassischem Verschnitt produziert.

Matusalem - Master Blenderin Cynthia Vargas
Master Blenderin Cynthia Vargas

Reifung in der Pyramide – das klassische Solera-Verfahren

Die Familie Alvarez verfolgt über Generationen hinweg das sog. „Sistema Solera“ und beherrscht dieses in Perfektion. Der klassische Aufbau ist pyramidenförmig. Bei Matusalem sind so einige Reihen an Fässer aufgestellt. Die unterste Fassreihe, auch Solera genannt, beinhaltet das älteste Destillat, das in manchen Fällen bereits mehrere Jahrzehnte ruhen kann, bevor es zu einem Verschnitt und der Abfüllung kommt. Der schwindende Inhalt der unteren Lagen der Solera wird von Zeit zu Zeit zu einem gewissen Anteil mit der darüber gelegenen Reihe aufgefüllt. So geht es in der Logik immer weiter, bis der Zeitpunkt für die endgültige Abfüllung bestimmt wird. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Gemisch aus alten, mittelalten und jungen Destillaten – so zum Beispiel im wunderbar samtigen Geschmack des Matusalem 23, dem Blend des Hauses, das den am längsten gereiften Rum enthält.


Rezeptempfehlung

Matusalem Longdrink  >>Fifteen Tea<<

«Fifteen-Tea»

Neben dem klassischen Solo-Genuss auf Eis empfehlen wir Ihnen den elegant- erfrischenden Genuss unseres wunderbar simpel zu mixenden Signature Drink <<Fifteen Tea>>. Nur drei Zutaten werden für diesen Longdrink benötigt.

Zutaten:
• 40 cl Matusalem Gran Reserva 15
• Eistee Zitrone oder Pfirsich – Unsere Empfehlung: „Richards Sun Iced Tea Peach“
• Eiswürfel

Zubereitung:
Eiswürfel ins Glas geben, Matusalem Rum hinzufügen und mit Eistee auffüllen.


Die gesamte Vielfalt entdecken

Vanille, Karamel und Nuss oder doch lieber ein Geschmacksprofil von Vanille, Eiche und einer mit Zimt bestreuten, gegrillten Ananas?
Solo, für einen spritzigen Cocktail oder Longdrink – Zaubern Sie Karibik-Flair in Ihr Barfach!
Finden Sie jetzt den richtigen Matusalem Rum für Ihren Geschmack!

Weitere Artikel und Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.